Kerzen aus Sojawachs – vegan, natürlich und wohlriechend!

Es gibt viele Gründe Kerzen aus Sojawachs zu bevorzugen.

Sie sind ökologisch und vegan hergestellt, biologisch abbaubar, enthalten kein Petroleum, setzen keine Schadstoffe frei, brennen länger und duften einfach am besten.

 Sojawachskerzen werden immer beliebter, hier verraten wir euch etwas mehr:

Was ist Sojawachs?

Sojawachs ist ein pflanzliches Wachs, das aus dem Öl von Sojabohnen gewonnen wird.

Es wird hergestellt unter Hydrierung, ähnlich wie bei der Margarine-Herstellung: unter hohem Druck und bei hoher Temperatur wird Sojaöl zu einer wachsähnliche Masse umgesetzt.

Warum sollte ich Kerzen aus Sojawachs wählen?

Sojakerzen sind im Vergleich zu anderen Kerzen durch den verwendeten Rohstoff Sojawachs eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Kerzen, die oft aus Paraffin, einem Nebenprodukt der Ölindustrie, hergestellt werden.

Sojawachs ist ein nachwachsender Rohstoff, C02-neutral und zu 100% biologisch abbaubaubar.

Er enthält kein Petroleum, Paraffin oder Palmöl, keine Pestizide und keine Herbizide, keine toxischen Materialien, und unterliegt nicht Tierversuchen.

Für Veganer, die auch auf Bienenwachs verzichten müssen, ist die Sojawachs Kerze damit sowieso die beste Wahl.

Warum sollte ich besser auf das Brennen von „normalen“ Kerzen verzichten?

Die meiste Kerzen im Handel sind auf Basis von Petroleum hergestellt.

Sie enthalten oft Paraffin, Stearin oder anderen Abbrennbeschleunigern, die gesundheitsbedenkliche Abbrenngase erzeugen.

Es kann Verbrennungsrückständen wie PAKs enthalten, oder auch Schwermetallen wie Blei und Zink.

Sogar in den Brenngasen von Bienenwachskerzen wurden Antibiotikareste nachgewiesen, die in der Bienenzucht eingesetzt wurden.

Vor allem im Wohn- und Schlafzimmer sollte man am besten nur schadstofffreie Kerzen brennen lassen.

Die Herstellung und Entsorgung von petroleumbasierten Kerzen belasten zudem auch die Umwelt.

Außerdem werden viele dieser „günstigen“ Kerzen auf Kosten der Arbeiter, in Niedriglohnländen und unter schlechten Arbeitsbedingungen produziert.

Wie brennen die Sojawachskerzen?

Sojawachskerzen verbrennen langsamer, kühler und haben dadurch eine längere Brenndauer als herkömmliche Paraffinkerzen.

Da Sojawachs einen niedrigeren Schmelzpunkt als herkömmliches Wachs hat, erfolgt eine gleichmäßigere Duft-Ausbreitung.

Das flüssige Wachs enthält ätherische Öle, die in der Luft verdampfen und die angenehme und beruhigende Eigenschaften freisetzen.

Ein wichtiger Vorteil von Sojawachs ist die saubere, fast rußfreie Brennweise, da keine synthetischen Zusatzstoffe enthalten sind.

Das bedeutet auch, das Wände, Decken und Möbel sauber bleiben.

Wo kommt das Soja her?

Sojawachs ist in Europa ein noch relativ neues Kerzenwachs.

In den USA sind Sojawachskerzen sehr beliebt, und deswegen stammt das meiste Sojawachs zurzeit noch aus der USA.

Wie benutze ich Sojawachs Kerzen?

Bitte beachten: Beim ersten Abbrennen bitte solange brennen lassen, bis die gesamte Oberfläche flüssig ist.

Dadurch wird vermieden, das sich Tunnel bilden. 

Der Docht sollte vor jedem Brennvorgang auf ca. 1 Zentimeter gekürzt werden.

Brennende Kerzen bitte nie unbeaufsichtigt lassen und außer Reichweite von Kindern stellen.

Sojawachs ist rückstandsfrei aus Textilien, mit heißem Wasser und Seife, auswaschbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.